Die digitale Reife entscheidet

Die „Digitale Transformation“ bedeutet eine umfassende und nachhaltige Neuausrichtung der gesamten Unternehmensorganisation einer Bank. Das Verständnis der neuen technologischen Möglichkeiten, ihrer Wechselwirkungen und der damit verbundenen Dynamik sind entscheidende Erfolgsfaktoren bei der „Digitalen Transformation“. Eine abwartende Haltung wird sich nicht auszahlen, sondern vielmehr zu signifikanten Wettbewerbsnachteilen führen.

Die digitale Transformation findet auf allen Unternehmensebenen der Bank statt und ist weit mehr als ein Projekt unter vielen oder ein neuer Absatzkanal oder eine neue Kommunikationsform mit dem Kunden. Vielmehr erfordert sie eine grundlegende und nachhaltige Neuausrichtung von Wertschöpfung, Prozessen sowie Aufbau- und Ablauforganisation des gesamten Unternehmens. Befragungen von Vorständen, Geschäftsführern und Bereichs-, Segmentleitern haben ergeben, dass die meisten verantwortlichen Personen einer Bank die Notwendigkeit eines ganzheitlichen Ansatzes bei der „Digitalen Transformation“ noch nicht erkennen oder auch erkennen wollen. Um bestehende Strukturen weiterzuentwickeln oder gar völlig zu transformieren, werden nicht zuletzt ein Commitment aller verantwortlichen Personen zum ganzheitlichen digitalen Wandel in der Unternehmensstrategie sowie eine neue Unternehmenskultur notwendig. Die Geschwindigkeit, mit der technologische, prozessuale und kulturelle Veränderungen und Innovationen adaptiert und antizipiert werden müssen, um im Markt zu bestehen, nimmt stetig zu. Entsprechend hoch ist der Druck auf Banken und Finanzdienstleister, auch bislang erfolgreiche, traditionelle und vermeintlich etablierte Geschäftsmodelle zu hinterfragen, anzupassen und in neue Modelle zu integrieren.

Digitaler Wandel bedeutet Handeln(!) und somit das definieren von Parametern wie der Wandel eingeleitet werden kann – für jede Bank individuell. Folgende Fragestellung sollten initial geklärt werden: Welche Technologien haben für welchen Geschäftsbereich welche Bedeutung? Wie lassen sich aus entsprechenden Kenntnissen der erforderliche Wandel des Geschäftsmodells und der richtige Zeitpunkt dafür ableiten? Wie lässt sich dieser radikale Wandel in der Bank organisieren? Welche Risiken ergeben sich aus einer Neuausrichtung oder einer abwartenden Haltung?
Auf dem Weg zur digitalen Bank gilt es kontinuierlich, grundlegende Veränderungen aufzugreifen, technologische Entwicklungen mit disruptivem Innovationspotential aufmerksam zu verfolgen und Implikationen für das eigene Geschäftsmodell frühzeitig zu antizipieren.

Digitaler Fitness Test für die digitale Transformation

Damit ein „Digitales Ökosystem“ entstehen kann, bedarf es im Vorfeld der „Digitalen Transformation“ einen ersten „Fitness Test“. Dieser „Digital Readiness Check“ basiert auf einer standardisierten Vorgehensweise zur Ermittlung der aktuellen „Digitalen Reife“ einer Bank. Er beinhaltet eine Kurz-Analyse aller relevanten Dimensionen wie Märkte, Kunden, Wettbewerber, Branchen, Organisation, Prozesse, Systeme sowie der aktuellen Strategiedefinition. Das Ergebnis ist eine detaillierte Darstellung der IST-Situation, einer möglichen SOLL-Situation sowie Maßnahmen zur Erreichung dieser, die möglichen Risiken durch eine Transformation sowie die Risiken bei einer abwartenden Haltung. Diese Entscheidungsgrundlage ermöglicht dem Management auf Basis von Fakten, die für die Zukunft der Bank relevanten Entscheidungen zu treffen.
(MB)

2016-11-16T17:00:33+00:00